Das Abenteuer auf Bali: Die 14 coolsten Dinge auf Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan

Das Abenteuer auf Bali: Die 14 coolsten Dinge auf Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan

Hast du alle Hauptattraktionen auf Bali besucht? Warst du surfen. Bist du zwischen den Reisterrassen herumspaziert? Warst du schaukeln und hast einen der unzähligen Tempel besucht? Aber dennoch fehlt dir etwas? Ein Platz, wo du den Horden von Touristen entkommen kannst? Ein verstecktes Paradies? Wo du noch das echte Bali erleben kannst?

Nur eine halbe Stunde mit einem der unzähligen Boote, vom Sanur Beach oder der Padangbai entfernt, liegt das versteckte Paradies, die Nusa Inseln. Die Gruppe der drei Nusa Inseln besteht aus der größeren Nusa Penida und der kleineren Nusa Ceningan, die durch die gelbe Brücke mit Nusa Lembongan verbunden ist.

Hier ist die Zeit stehen geblieben. Hier kannst du noch das echte Bali erleben, bevor der geschäftige Tourismus auf die Insel strömte und Bali für immer veränderte.

Auch wenn es nicht einfach ist, sich auf den Nusa Inseln fortzubewegen, die Wege sind steinig und rutschig und du musst oft Klippen hinuntersteigen, um die größten Wunder der Natur zu finden. Dafür bist du oft allein. Du musst nicht Schlange stehen, um ein Foto zu machen.

So ist es Zeit, deiner Komfortzone zu entfliehen und das echte Bali zu erkunden. Nusa Penida ist die Abenteuerinsel. Hier fährst du nicht zu einem Strand, nein, hier fährst du zu einer steilen Klippe, wo du dann unzählige Treppen hinunterläufst oder auf einem Pfad über Stock und Stein kletterst, der einzige Halt sind ein paar wacklige Stäbe, die dich sofort in die Tiefe stürzen lassen können. Klingt das alles aufregend? Dann leihe dir ein Moped und los gehts. Nusa Penida wartet darauf, von dir erobert zu werden.

Was es alles zu sehen gibt:

1). Das Baumhaus – Rumah Pohon Batu Molenteng

Bei diesem Baumhaus fährst du auf einem Berg, parkst dein Moped und wanderst dann einen Pfad entlang nach unten. Weit nach unten, wo dann inmitten von Grün sich ein Baumhaus versteck hält. Mit einem wunderbaren Ausblick auf den Strand von Atuh und auf die kleinen umliegenden Inseln wie Raja Ampat in Papua bis hin zu den vielen Klippen, Schluchten und Hügeln, die Balis Landschaft prägen – das ist ein Anblick, den du nicht verpassen solltest.

Zum Glück wurde das Baumhaus mit einer Leiter gebaut, so dass
du nicht auf den Baum klettern musst!

 

2). Kelinging Beach, ein absolutes Muss.

Hier fährst du zu einer Klippe, wo du eine tolle Aussicht auf den Strand werfen kannst. Ein Schild warnt davor nicht hinunterzuklettern, doch die Aussicht an einem der coolsten Strände der Welt zu sein, wird dich doch dazu verleiten. Ich habe es gewagt. Und der Abstieg war furchterregend. Über Stock und Stein musste ich klettern und mich an einer Felswand hinabangeln, aber als ich dann endlich unten war, hat es sich einfach gelohnt. Der Strand war einsam, wunderschön und gehörte fast nur mir allein.
Aber selbst wenn du dich den Abstieg nicht zutraust, kannst du von oben wundervolle Bilder machen.

 

 

3). Atuh Beach 

Hier ist der Abstieg zum Strand nicht so furchterregend, aber der Strand mindestens genauso schön.

 

 

4). Broken Beach (Pasih Uug)

Nett anzuschauen, aber nicht zugänglich.
Aber warum wird es überhaupt so genannt? Nun, auf den ersten Blick sieht man einen natürlichen Bogen, der von den Felsklippen geschaffen wurde. Der Bogen – oder das Loch in der Felswand, wie manche sagen würden – war einmal eine Höhle!

Der Boden der Höhle ist irgendwann zusammengebrochen und hat den Bogen geschaffen, den wir heute sehen. Das Loch in der Klippe hat Meerwasser durchfließen lassen und somit einen herrlichen natürlichen Pool geschaffen.

 

5). Ein Geheimtipp ist Angel’s Billabong

Angel’s Billabong ist einer der Geheimtipps von Nusa Penida in Form eines herrlichen natürlichen Infinity-Pools. Allerdings nur sehr früh am Morgen, weil er sonst von unzähligen Touristen gestürmt wird.

Mit seinen smaragdfarbenen Farbtönen und kristallklarem Wasser ist Angel’s Billabong der Inbegriff von Wow. Und die grünen Fußböden dieses Infinity-Pools sind so bequem zu gehen (nicht rutschig), dass es sich anfühlt, als würde man auf einem Teppichboden wandeln.

 

Hier siehst du mein Video zu Nusa Penida:

 

Nusa Lembongan – Die Urlauberinsel

Auf Nusa Lembongan ist schon alles ziemlich für Touristen ausgelegt.
Auch hier kannst du dir wieder ein Moped leihen und alles erkunden gehen. Es ist weit weniger aufregend als Nusa Penida, aber mitunter genauso schön.

 

6). Der Dreambeach

Eine wunderschöne Schaukel läd hier ein, nicht nur tolle Bilder zu machen, sondern auch auf der Schaukel einen einmaligen Blick auf den Strand zu werfen.
Es ist ein sehr verträumter Strand. Dahinter verbirgt sich ein Hotel mit einem Infinity-Pool und einem Restaurant mit Blick auf diese niedliche kleine Bucht mit weißem Sand und kristallklarem Wasser. Ein perfekter Ort, um dort einen Tag zu verbringen.

 

7). Devil’s Tear

Devil’s Tears zu entdecken, ist meiner Meinung nach das Beste, was Nusa Lembongan zu bieten hat. Der Aufschluss saugt das Wasser ein, bevor es mit einem Boom explodiert und die Tränen des Teufels entstehen lässt. Es bringt nicht nur den Teufel zum Weinen, sondern das Spritzen erzeugt bei vielen Gelegenheiten auch einen Regenbogen.

 

8). Mushroom Bay

Du musst einfach mal die Aussicht an der Mushroom Bay genießen. Sie wird dich verzaubern.
Hier kannst du auch schwimmen, obwohl ich davon abraten würde, in einer Bay zu schwimmen, wo so viele Boote parken, weil sie oftmals Benzin verlieren. 

 

9). Sonnenuntergang 

Dafür gibt es diese tolle kleine Bar auf einer Klippe, wo auch sonst, wo du nicht nur lecker eine Kokosnuss genießen kannst, wo du auch einen herrlichen Sonnenuntergang genießen kannst. 

 

Nusa Ceningan – Die Relaxinsel

Nur durch eine gelbe Brücke von Nusa Lembongan getrennt, befindet sich diese kleine Insel und lohnt sich entdeckt zu werden. Mit dem Moped kannst du ganz einfach die gelbe Brücke überqueren und die Insel an einem Tag entdecken.

 

10). Die blaue Lagune

Endlich mal eine Klippe, die du nicht hinunter kraxeln musst, sondern wo du einfach nur oben stehen und genießen kannst. Die blaue Lagune wird dich mit der schönen Farbe des Wassers verzaubern.

 

11). Mahana Point Cliff Jump

Hast du Lust von einer hohen Klippe in das klare blaue Wasser zu springen, während die Welt sich um dich dreht?

Mahana Point, ist eine kleine Bar auf einer Klippe in Nusa Ceningan und bietet seinen Kunden die Möglichkeit, genau das zu tun.

Wenn der Anblick von anderen tapferen Springern bereits dein Blut rasseln lässt, dann mal los. Und wenn du dich nicht sicher bist, ob das eine gute Idee ist, kannst du immer noch ein oder zwei Drinks an der Bar nehmen, um deinen Mut zu stärken. ????

Du kannst es tun oder einfach nur zusehen, wie die Surfer die Wellen reiten.

 

12). Secret Point Beach

Am Secret Point Beach wirst du dich in den weißen Sand und das kristallklare Wasser verlieben. Hier kannst du schwimmen gehen, eine Kokosnuss am Strand genießen und dich von der Sonne bestrahlen lassen.

 

13).Abyss Zipline im Ceningan Island Resort

Möchtest du einen Nervenkitzel erleben und über das tosende Meer gleiten. Dafür eignet sich die Abyss-Zipline.

Nusa Ceningan und Nusa Lembongan sind berühmt für ihre Klippen. Hier kannst du entlang einer Zipline zwischen den Klippen gleiten. Wie cool ist das denn?

 

14). Das Restaurant See Breeze

Was gibt es besseres, als den Tag mit einem tollen Sonnenuntergang abzuschließen?
Auf der Insel Ceningan kannst du genau das tun. Im Restaurant See Breeze kannst du in einer Hängematte oder auf der Schaukel relaxen, etwas Leckeres futtern und mit einem tollen Cocktail den Tag ausklingen lassen.

Hier siehst du mein Video zu Nusa Ceningan:


Related Posts

Lebkuchenkekse

Lebkuchenkekse

Zur baldigen Winterzeit habe ich gleich mal ein Lebkuchenrezept ausprobiert. Wie immer: Vegan und Gesund. 240 g (2 cups) Mehl 70 g Kokosnusszucker 2 EL Lebkuchengewürz 3 EL Ahornsirup 170 g Kürbispüree 30 ml Kokosnussöl ½ TL Backpulver 1). In einer Schüssel alle Zutaten miteinander […]

Seit 11 Jahren auf Weltreise –  auch das Coronavirus kann uns nicht aufhalten

Seit 11 Jahren auf Weltreise – auch das Coronavirus kann uns nicht aufhalten

Weltreise seit 11 Jahren Mein Mann und ich sind seit 11 Jahren auf Weltreise. Ununterbrochen. Wir sind einmal um die ganze Welt gereist. Vor 7 Monaten sind wir nach Kanada gekommen, wo vor 11 Jahren unsere Weltreise begonnen hatte. Als das Coronavirus ausbrach befanden wir […]