6 Reisetipps für Munduk, Bali

6 Reisetipps für Munduk, Bali

Bali, das stecknadelgroße, verschwindend winzige Sandkorn am Rand der kleinen Sunda Inseln zieht die Urlauber magisch an. Bali ist berühmt für seine paradiesische Küstenlandschaft, seine traumhaften Wasserfälle und natürlich für seine unzähligen Reisfelder. Aber Bali hat viel mehr zu bieten, denn im Norden zwischen den Bergen, versteckt sich die Region Munduk. Sie zeichnet sich mit traumhafter Landschaft, verborgenen Wasserfällen und einem der berühmtesten Tempel von Bali aus. Dem Pura Ulun Danu Bratan Tempel.
Die Region sollte man besuchen, obwohl das Klima dort kühler ist, als in der Nähe zur Küste, etwa 22 Celsius. Und auch wenn täglich zwischen 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr Wolken vorbeiziehen und über der Region auslaufen, ist sie es wert besucht zu werden. Denn dort wächst nicht nur alles an Gemüse und schönen Blumen, die Gegend ist auch reich an Sehenswürdigkeiten. So habe ich hier mal die besten Sehenswürdigkeiten zusammengestellt.

 

Reisetipps für Munduk:

Die Wasserfälle
Die Munduk Schaukel
Der berühmteste Tempel von Bali
Das Golftor
Die heißen Quellen
Wandern gehen

 

1. Besuche die unglaublichen Wasserfälle

Zwei unglaublich spektakuläre Wasserfälle befinden sich in der Region Munduk. Der Banyumala Twin Wasserfall und sein Nachbar, der Munduk Wasserfall. Du kannst dich auf dein Moped schwingen und sie auf eigene Faust erkunden. Sie sind nur eine 30-minütige Fahrt von Lovina oder Singeraja entfernt. In den Wäldern verstecken sich noch mehr Wasserfälle, die du alle entdecken gehen kannst. Einen Tourguide brauchst du nicht zu buchen, du fährst einfach zu der Location, parkst dein Moped, oftmals für 2000 Rupiah und zahlst den Eintritt von oftmals 15.000 Rupiah und schleichst den gut ausgebauten Trampelpfad zum Wasserfall hinab. Natürlich lauern auf jedem Parkplatz ein paar Buben, um dir eine Tour anzudrehen. Aber die brauchst du nicht. Es sind nur ein paar Treppen zum Wasserfall hinab, die schaffst du ganz allein.

 

2. Besuche den Twin Lake

Mitten in den Bergen ruht der Twin Lake und ist umgeben von kleinen Cafés, die alle einen Aussichtspunkt auf den See werfen. Um alle diese unzähligen Cafes zu besuchen, bräuchtest du mehr als einen Tag. Suche dir einfach die beste Aussicht heraus, zum Beispiel die Aussichtsplattform mit der Wanagiri Schaukel.

 

3. Besuche Balis berühmtesten Tempel am Tamblinganer See

Diese Tempelanlage wurde auf den Namen Pura Ulun Danu Bratan getauft und liegt am Tamblinganischen See. Wunderschön, umgeben von einer malerischen Berglandschaft.
An manchen Tagen kannst du hier sogar eine Zeremonie beobachten. Dabei wird der Tempel farbenprächtig geschmückt. Den ganzen Tag bis in den frühen Morgen werden Opfergaben in den Tempel getragen, von den Dorfpriestern gesegnet und später nach Hause gebracht, um dort verzehrt zu werden. Meist findet sogar ein Hahnenkampf statt.
Nicht so schön ist dagegen die Behandlung der Flughunde im Tempel. Die armen Tiere.

 

4. Besuche das Tor am Golfplatz

Auf dem Weg von den Twin Lakes zum Tempel thront das Tor zu einem Golfplatz. Das Tor gibt wegen der beeindruckenden Bergkulisse, ein tolles Motiv für ein Bild ab.

 

5. Besuche die heißen Quellen

Ein Besuch bei dem kleinen Dorf Banjar lohnt sich immer. Hier findest du wundervolle heiße Quellen und ein schönes buddhistisches Kloster. Der Brahmavihara Tempel ist das größte buddhistische Kloster auf Bali. Er liegt friedvoll eingebettet inmitten der grünen Bergwelt, die so typisch für den Norden von Bali ist.
Brahmavihara ist ein buddhistischer Begriff und bedeutet soviel wie: Die vier himmlischen Verweilzustände. Sie bilden die Grundlage der buddhistischen Meditation.

 

6. Geh Wandern

Die Region Munduk eignet sich am besten dafür, wandern zu gehen. Du kannst die versteckten Wasserfälle suchen, Reisfelder passieren, Kaffee und Gewürznelken Plantagen entdecken und natürlich tolle Aussichten genießen.

 

Alles was du zum Reisen wissen musst, findest du in meinem Buch: Gebrauchsanweisung fürs Reisen:

Hier gehts zum Buch:  Gebrauchsanweisung fürs Reisen

Hier gehts zum Buch:  Gebrauchsanweisung fürs Reisen

 

 


Related Posts

Lebkuchenkekse

Lebkuchenkekse

Zur baldigen Winterzeit habe ich gleich mal ein Lebkuchenrezept ausprobiert. Wie immer: Vegan und Gesund. 240 g (2 cups) Mehl 70 g Kokosnusszucker 2 EL Lebkuchengewürz 3 EL Ahornsirup 170 g Kürbispüree 30 ml Kokosnussöl ½ TL Backpulver 1). In einer Schüssel alle Zutaten miteinander […]

Seit 11 Jahren auf Weltreise –  auch das Coronavirus kann uns nicht aufhalten

Seit 11 Jahren auf Weltreise – auch das Coronavirus kann uns nicht aufhalten

Weltreise seit 11 Jahren Mein Mann und ich sind seit 11 Jahren auf Weltreise. Ununterbrochen. Wir sind einmal um die ganze Welt gereist. Vor 7 Monaten sind wir nach Kanada gekommen, wo vor 11 Jahren unsere Weltreise begonnen hatte. Als das Coronavirus ausbrach befanden wir […]